Parodontosebehandlung Bremen

Jetzt Termin vereinbaren

Hilfe bei Parodontitis: Parodontosebehandlung von Zahnarzt Klingebiel in Bremen

Zähne erhalten statt ersetzen

Häufiges Zahnfleischbluten und eine Verfärbung des Zahnfleisches sind die ersten Anzeichen der unangenehmen Parodontitis. Zahnarzt Klingebiel aus Bremen erklärt Ihnen, was eine Parodontitis ist, wann eine Behandlung notwendig ist und wie eine Parodontosebehandlung abläuft.

Eine Parodontitis ist eine durch Bakterien ausgelöste Entzündung des Zahnfleisches. Dabei siedeln sich Bakterien an den Zahnzwischenräumen an und lösen bei Fortschreiten der Infektion das Zahnfleisch vom Zahn. Durch die anfänglich noch schwachen Symptome wird die Parodontitis oft erst spät erkannt. Somit haben die Bakterien die Gelegenheit sich tiefer zwischen Zahn und Zahnfleisch vorzuarbeiten. Es entstehen die sogenannten Zahnfleischtaschen. Ungehindert und unerreichbar für die Zahnbürste können sich die Bakterien in den Zahnfleischtaschen weiter vermehren und ihr Unwesen treiben. Bei fortgeschrittener Parodontitis dringt die Infektion bis ins Bindegewebe und sogar bis in den Kieferknochen vor. Die Folge: Das Zahnfleisch zieht sich langsam zurück, wodurch die Zahnhälse offen liegen. Im schlimmsten Fall kann es zur Lockerung der Zähne und Zahnverlust kommen.

Ab wann ist eine Parodontosebehandlung notwendig?

Beginnen sich schon langsam Zahnfleischtaschen zu bilden, ist eine Parodontosebehandlung sinnvoll. Dies kann man selbst nicht feststellen, sondern nur ein Zahnarzt. Mit entsprechenden Geräten misst Zahnarzt Klingebiel in Bremen die Tiefe und das Ausmaß der Zahnfleischtaschen. Sind die Zahnfleischtaschen noch klein, kann er diese ohne einen weiteren Eingriff reinigen. Sind sie hingegen ausgeprägter, ist eine umfassendere Parodontosebehandlung nötig.

Wie läuft eine Parodontosebehandlung ab?

Die Parodontosebehandlung kann man in der Regel ambulant in der Zahnarztpraxis in Bremen durchführen lassen. Dafür betäubt Zahnarzt Klingebiel das Zahnfleisch und öffnet dieses. Daraufhin kann er die Zahnoberfläche gründlich von Bakterien und Plaque befreien. Zudem poliert man die gesamte Zahnoberfläche, damit dort Bakterien und Plaque schlechter anhaften können. Zusätzlich können Maßnahmen zum Aufbau des Stütz- beziehungsweise Bindegewebes des Zahns eingeleitet werden. Im Anschluss vernäht Zahnarzt Klingebiel das Zahnfleisch dicht am Zahn. Da das Zahnfleisch recht ergiebig ist, heilt dieses sehr schnell ab. Patienten, die eine Parodontosebehandlung benötigten, sollten unbedingt mindestens zwei Mal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Damit kann man eine erneute Parodontitis weitestgehend ausschließen.

Jetzt Termin vereinbaren

Stellen Sie immer häufiger Zahnfleischbluten, ein verfärbtes oder gar zurückgezogenes Zahnfleisch fest? Dann lassen Sie sich unbedingt von einem Zahnarzt für Parodontosebehandlungen untersuchen. Im Raum Bremen findet sich die Praxis von Zahnarzt Klingebiel. Dieser beantwortet Ihnen in einem Beratungsgespräch gerne alle Fragen und untersucht, ob überhaupt eine Parodontitis vorliegt. Sie erreichen die Praxis in Bremen unter der Telefonnummer 0421 381253 oder auf der Webseite www.praxis-klingebiel.de.